Custom painted Loks
Home     Search       Moba-Forum
.
 

Unter der Bezeichnung "custom painted" werden hier Loks zusammengefasst welche nicht durch den eigentlichen Hersteller so erstellt wurden sondern durch Spezialisten, welche auf Basis existierender Modelle eigene Bemalungen erstellten. Dabei können verschiedene Techniken, sei das Air-Brush (z.B. Holger, Michi, Bruno, Wolfgang), Tampon Druck, Decals mit Versiegelung oder was auch immer, zur Anwendung gelangen. Meistens erfolgen solche Designs aufgrund der Initiative Einzelner (was dann auch fast immer zu Unikaten führt) und absolut ohne kommerziellen Hintergrund. Es gibt aber auch Spezialisten wie z.B. Daniel Staiber, Andreas Kull (AKU) oder Identico, welche dies auf kommerzieller/professioneller Basis ausüben. Anzumerken ist, dass natürlich als Basis immer ein Original-Modell verwendet wird, aber das hier abgebildete Resultat sicher nicht mehr als Orginal bezeichnet wird.

Hier sollten alle umgestalteten Modelle aufgeführt sein, ausser den Themenkreis mit den nachfolgenden Links zu den eigenen Seiten:
- die Käse Loks (Re 460 und insbesondere das Krokodil, der Traktor Traktor etc.)
- die Schertenleib Loks (Re 460)
- die Roco-Sondermodelle (Re 460)

Auf den Seiten der wichtigsten Lokmaler sind deren Kreationen zusammengefasst aufgeführt. Es sind dies (aus dieser Liste heraus kopiert, Texte noch nicht bereinigt):
- die Loks aus der "Küche" von SoBa (Sonja Bachmann und Michi Bloch)
- die Loks von Holger Schäfer, dem Lokmaler von Hamburg
- die Loks von Bruno Iten

Toblerone Loks

Mit der Re 460 Toblerone (Basis Hag) fand - dank eines Forums-Mitglieds (Initiator und Auftraggeber) - eine sehr schöne "Spezialversion" den Weg in die Hausin Sammlung. Von dieser Lok gab es ursprünglich nur deren 3. Da es aber Airbrush-Modelle (von Holger) sind, können sie getrost als Unikate bezeichnet werden.

Von der Toblerone wurde Ende 2012 eine zweite Serie - wiederum in drei Exemplaren (Basis Hag) - produziert. Hier ist die schwarze Schönheit:

Angangs 2013 folgte noch eine dritte custom painted Lok der Toblerone Serie vom gleichen Spezialisten, wiederum mit nur drei Exemplaren (Basis Hag):

Mitte Juni 2013 folgte noch eine vierte custom painted Lok der Toblerone Serie vom gleichen Spezialisten, wiederum mit nur wenigen Exemplaren (Basis Hag):

Hag Re 460 Toblerone weiss

Mitte August 2013 folgte mit der hellblauen noch die fünfte custom painted Lok der Toblerone Serie vom gleichen Spezialisten, wiederum mit nur 3 Exemplaren (Basis Hag):

Ende Oktober 2013 folgte der 6. Streich, die Re 460 Toblerone "Osterei", wiederum nur 2 Exemplare (Basis Hag)

Mitte Dezember 2013 folgte auch noch der 7. Streich, die Re 460 Toblerone "Weihnacht", in einer Auflage von 3 Exemplaren (Basis Hag)

Im Oktober 2014 folgte auch noch der 8. Streich, die Re 460 Toblerone "Minis" (Basis HAG)

und zeitgleich der 9. Streich, die Re 460 Toblerone "Snow Top" (wie alle obigen Toblerone Loks von Holger, ebenfalls Basis HAG)

Im April 15 stiessen zwei weitere Re 460 Toblerone "Winter I und I" (wie alle obigen Toblerone Loks von Holger, Basis HAG) zur Hausin Sammlung:

Holger war wieder ausgesprochen fleissig und hat noch drei weitere Toblerone-Lok im März 2016 geliefert (Basis HAG):

 

Holger lieferte im November 2016 eine weitere Toblerone-Lok (wiederum Basis HAG):

Als (vorläufig) letzte der Re 460 Toblerone Loks von Holger kam im August 17 die Coconut Crisp zur Sammlung (wiederum Basis HAG):

 

 

Von der Toblerone gab es natürlich nicht nur Re 460, es war auch lange unsere Idee, auch mal eine Ae 6/6 (Basis HAG) damit zu bemalen. Die Gehäuse hatten eine recht intensive Warte- und Reisezeit hinter sich. Geplant war, dass diese Lok Bart erstellen sollte. Über mehr als zwei Jahre bewegte sich nichts, so dass über unsere Holländischen Freunde die an Bart gelieferten Gehäuse zurückgeholt wurden um dann nach Hamburg zu Holger gesendet zu werden. Deshalb ist klar, diese Lok, wie auch alle obigen Toblerone Loks stammen aus der Küche von Holger. Wir haben ihn vermutlich schon etwas genervt, denn hinter dem Projekt stand auch noch ein ganz besonderer Ae 6/6-Spezi, der da seine Wünsche anbringen konnte - aber eines muss man neidlos festhalten: diese Lok ist wirklich schön geworden!

 

Andere Loks:

Aufzuführen sind zusätzliche Spezialitäten. Eine davon ist die BlueNetwork Systems Re 460 (Basis Hag) von Bruno.

Dann die Re 460 Swiss Olympics (Basis HAG, ebenfalls von Bruno)

 

 

Ein weiteres besonders schönes Modell folgte im Juni 2013 (vom gleichen Künstler wie die Toblerone) mit der Kabelwerke Brugg (Basis Märklin). Von dieser Lok gibt es insgesamt 4, 2 x Märklin und 2 x Hag, wobei die Hag jeweils auf beiden Seiten gleich bedruckt sind, während die Märklin zwei unterschiedliche Seiten aufweisen. (Himmel nochmal, da fehlt das Bild der 2. Seite ...)

Märklin Re 460 Kabelwerke Brugg

Mitte Dezember 2013 folgte eine Spezial-Variante von MySwitzerland.com, eine schwarze Schönheit (Basis HAG):

Ebenfalls im April 15 lieferte uns Holger die Re 460 Müller Gleisbau (Basis HAG):

Im Juli 15 lieferte uns Holger die Re 460 Lindt (Basis HAG):

die Re 460 Coca Cola Enjoy (Basis HAG):

die Re 460 Mammut schwarz (Basis HAG):

die Re 460 Victorinox schwarz (Basis HAG):

die Re 460 Siemens (Basis HAG):

das nächste Modell war dann die Re 460 Ragusa weiss (Basis HAG, Designvorschlag Willi):

Dazu gibt es auch noch eine Farbvariante (ebenfalls Basis HAG):

 

Von Bruno folgte als nächstes Modell die Re 460 Kindlimann (Basis HAG, Designvorschlag Willi):

Ein anderes ganz schönes Modell produzierte Bart Claesens (er ist auch der Künstler, der das erste Käse-Krokodil und die Ae 6/6 Toblerone erstellte) Ende 2011. Als Prototyp wurde die Re 460 Victorinox (Basis Märklin) gewählt. Das Aufbringen des Schriftzuges mit Decals hat aber ein solches "Gefluche" verursacht, dass Bart geschworen hat, keine weitere solche Loks mehr zu produzieren...:

Als Kundenauftrag produzierten Sonja Bachmann und Michi Bloch noch eine blaue Version (Basis Märklin). Leider verstarb der Auftraggeber unmittelbar bevor die Lok ausgeliefert werden konnte. Deshalb ist die Lok halt auch in der Hausin-Sammlung gelandet...

Als Kundenauftrag produzierten Sonja Bachmann und Michi Bloch eine GC-Lok (Basis HAG). Da noch für ein Exemplar die Reserve-Decals verfügbar waren, wanderte dieses Exemplar noch in die Hausin-Sammlung. Kurrlig ist, dass Sonja eine ausgesprochener FCB-Fan ist (jä nu, jeder hat seine Fehler ....) und auch der Grafiker zur selben Spezies gehört und trotz dieses Mankos haben diese beiden die schönste aller Fussballloks erstellt!

Da Easy Jet sehr restriktiv mit der Vergabe von Logo-Rechten ist, konnte keiner der Serienhersteller dieses Modell herausbringen. Reto hat auf rein privater Basis nun drei Exemplare dieses Modells hergestellt (Basis HAG). Er hat dabei eine sehr gut recherchierte und sauber ausgeführte Arbeit abgeliefert!

Nebst den drei bereits oben erwähnten Toblerone Versionen lieferte Holger im März 2016 auch noch drei weitere schöne Exemplare (Basis HAG):

Im April 2016 folgte noch eine Variante der braunen Lindt (Basis HAG):

Im November 2016 folgten die schwarze Adidas sowie die Xrail

 

Transport-Unternehmen:

Eine andere ist die Twerenbold Re 460 (Basis Hag) von Holger. Über die Loks welche den Weg in die Hausin-Sammlung gefunden haben, gibt es meist auch noch eine kleine Story...

Von dieser Twerenbold Car-Reisen-Lok gibt es je ein Unikat, eines ohne Aufdruck "Königsklasse" und eines mit. Das Exemplar ohne Königsklasse wurde im Dezember 2011 für sagenhafte Fr. 1599.- im Ricardo versteigert. Dem Initianten dieser ausgesprochen schönen Lok sei an dieser Stelle der ganz herzliche Dank ausgesprochen, dass die Königsklasse-Lok (Basis HAG) den Weg in die Hausin-Sammlung gefunden hat.

Von Bruno stammt auch die Re 460 Galliker (Basis Hag).

Bruno produzierte ebenfalls die Re 460 Hangartner (Basis HAG) in einer Kleinserie von 5 Stück:

 

Bei einer weiteren Online-Auktion bin ich auf ein Modell von Mathias gestossen - und konnte die Lok, eine Märklin Re 460 Bertschi, ersteigern:

Im November 2017 stellte Holger für uns die Re 460 Zingg Kühlexpress her. Wir haben dafür die Erlaubnis von Zingg Transport AG eingeholt (und gleich auch die Original-Logos erhalten) für die Realisierung als nicht-kommerzielles Projekt. Es gibt deshalb auch nur zwei Exemplare. Das zweite Modell ist die Re 460 Bertschi (beide Basis HAG) - erneut wunderschöne Modelle!

 

Von unbekannter Seite wurde der Kontakt zum Initianten einer speziellen Lok, der Re 460 (Basis Roco) vermittelt, mit dem Resultat, dass ein Gehäuse den Weg nach Obfelden fand und dank einer Spenderlok zur Re 460 Schneider wurde:

 

Custom painted Loks gab es immer (und wird es sicher auch immer wieder geben). Es können hier eine ganze Reihe anderer Modelle aufgeführt werden. So z.B. die Baroni-Lok Re 460 (Basis Märklin). Baroni liess zum Firmenjubiläum ein Decal anfertigen, welches auf die graue Märklin Lok aufgebracht wurde. Hier ist die Haisn-Sammlung fast zu spät gekommen, denn Baroni lieferte noch das allerletzte Exemplar - welches er eigentlich für sich behalten wollte - nach Obfelden:

Unbekannte Re 460 (Basis Märklin) von einem unbekannten Lokmaler:

Re 460 FOSAG/Serimag (Basis Roco), Lokmaler unbekannt:

 

Re 460 Sumec (Basis Roco), auch hinter dieser Lok steht ein unbekannter Künstler:

 

Re 460 Euro 2008 (Basis Roco), diese Lok stammt aus Holland, aber wer sie angefertigt hat ist unbekannt:

Re 460 Mobiliar von Bruno (Basis Märklin):


Davon gab es 2015 noch eine 2. Version von Bruno (Basis Märklin), ebenfalls mit zwei unterschiedlichen Seiten:

 

Die Bauknecht (Basis Hag) von Bruno:

Vom gleichen Künstler stammt die Re 460 Zugerland Verkehrsbetriebe (Basis Hag 070!)


Vom gleichen Künstler stammt die Re 460 Industrielle Betriebe Brugg (Basis Hag) - ein "ganz grosser Wurf". In der Hausin-Sammlung befindet sich Exemplar Nr. 6 (Basis HAG).



Bruno modifizierte auf Wunsch von Roland auch die HAG Re 460 ADtranz mit dem gelben Aufkleber:

Auf Initative von Roland produzierte Bruno ebenfalls die Re 460 City Night Line (Basis HAG) in einer Kleinserie von 5 Stück. Dazu ist anzumerken, dass Paul Witters schon mal eine City Night Line als Unikat herstellen liess. Wir sind hingegangen und haben unsere CNL um das Kreis-Signet ergänzt und haben die Farbe der Lok auf die Farbe der CNL-Wagen von Heris abgestimmt.

City Night Line

 

Im Januar 2015 folgte - wiederum von Holger - die Re 465 BLS Jubiläum Variante (Basis HAG) in einer Kleinserie von 4 Stück:

Von einem Forums-Kollegen kam diese Ferrari-Lok zur Hausin-Sammlung. Es handelt sich um ein Unikat. Dazu gehören noch ein Schiebewand- und ein Personenwagen (Basis HAG):

 

Bei einer Online-Auktion bin ich über ein Modelll von Ivan Klancnik - besser bekannt als Krokodil aus Gossau - gestolpert. Da Ivan ein oft kritisierter Lokmaler ist, sollte doch selbst ein Urteil ermöglicht werden und deshalb wurde die Lok (Basis Märklin) gekauft. Obwohl ja in der Vergangenheit oft Logos verzerrt abgebildet wurden, kann festgehalten werden, dass auch Ivan dazugelernt und sich verbessert hat:

 

Bei einer Online-Auktion bin ich auf das zweite Modell von Mathias gestossen - und konnte auch diese Lok, die Roco Re 460 Monster, ersteigern:

Im Zuge von Umgestaltungen von Spur 0 Sachen auf das Eberhard-Design, entwickelte Bruno anfangs 2016 auch noch eine H0 Re 460 Eberhard (Basis HAG):

 

Im April 16 fertigten SOBA auch noch eine Re 460 Xrail - mit abgeschliffenen Sicken:

Im Juli 2016 stellte Holger für uns zwei seit längerem gewünschte Loks (Basis HAG) her, es sind dies die Holcim und die Ovomaltine - erneut wunderschöne Modelle!

Im August 2016 folgten von Holger zwei weitere Loks (Basis HAG), die dunkelblaue Victorinox und die Alba - Rigips:

Sonja und Michi kreierten eine spezielle HAG Lok mit dem Slogan "HAG - oft kopiert, nie erreicht". Dies war eine Reaktion auf die "Fälschungen" der Gottardo-Loks durch Zugkraft Stucki.

 

"Kollege" Pierangelo liess sich vom Virus Sondermodell anstecken und bereitete zusammen mit Turi Seitz (dem langjährigen, ehemaligen HAG Grafiker und Initiant der Re 465 Tell Spiele I und II) vier Entwürfe für Fantasieloks vor. Davon wurden nach Befragung von Interessenten mal zwei ausgewählt, die Logo-Rechte eingeholt und die Produktion in Angriff genommen und zwar handelt es sich um die Re 460 DADA (Basis HAG). In Sachen Grafik dürfte das etwas vom Feinsten sein, was bisher je als custom-painted Lok herausgegeben worden ist:

Als zweite Lok folgte die Re 460 VHS ebenfalls Basis HAG:

Ein weiteres custom painted Modell ist die Bauknecht (Basis Märklin) für welche eine graue Re 460 verwendet und das Bauknecht Logo als Decal raufgepappt wurde:

Ein ganz schönes Exemplar (Basis HAG) gab's im Mai 17 von SOBA - mit abgeschliffenen Sicken:

Ebenfalls von SOBA wurden die Sicken abgeschliffen bei der Re 460 Globi (Basis HAG):

Sowie der Re 460 Motorex (Basis HAG):

 

Im November 2017 folgte die Re 460 Ueli-Bier (Basis HAG) - nicht nur ein guetes (Basler) Bier, auch eine schöne Lok!:

Anfang Januar 2018 folgte - ebenfalls mit abgeschliffenen Sicken und Basis HAG - von SOBA die Re 460 8300 PS am Gotthard:

Im Februar 2018 folgten von Holger vier weitere Loks (alle Basis HAG): die Lazzarini, die Spectre, die Fulda und die blaue Adidas

Juni 2018: Die Re 460 Bührer von SOBA (Basis HAG)

Im August 2018 folgten von Holger die Re 460 Milka und Green Cargo (Basis HAG) - auch diesmal wieder sehr schön gefertigte Loks:

Weiter geht es im Oktober 2018 mit der Cleopatra von SOBA, Grafiker Turi Seitz (Basis HAG)

 

Obwohl der Loktyp Re 460 absolut prädestiniert für Werbeaufdrucke ist, es gibt auch andere Loktypen, die "gepimpt" werden können, so z.B. Re 4/4 II MBC von P.v. Wartburg (Basis HAG):

 

Oder die BR 186 RailCare - am Beispiel hier die Cat's Eye (Basis Märklin, von Holger)

BR 186 RailCare Cat's Eye (Basis PIKO, von Holger)

BR 186 Metrans (Basis PIKO, von Holger)

ES64 F4 (BR 189) Siemens - Grenzenlose Mobilität, eine real existierende Lok, die aber noch von keinem Hersteller angeboten wird (Basis PIKO, wiederum von Holger):

BR 185 Rostock Port (Basis Märklin, von Bart). Märklin hat diese Lok nicht produziert, später kam dann PIKO mit diesem Modell:

BR 185 GATX schwarz (Basis Märklin) von Guido:

BR 185 Gartner KG (Basis Märklin), eine sehr präzise, saubere Air-Brush Arbeit:

 

Ebenfalls zufällig wurde die BR 185 Schalke Graffiti Lok (Basis Märklin) gefunden, ein Unikat von Klaus Walterbach:


BR 185 DB blau (Basis Märklin 36850) von Wolfgang:

 

BR 185 DB schwarz (Basis Märklin 36850) aus der gleichen "Schmiede":

BR 185 Cargo schwarz (Basis Märklin 36850) - dito:

BR 185 DB Cargo schwarz (Basis Märklin 36850), genauso diese:

BR 185 Railion grün (Basis Märklin 36850), wie oben auch von Wolfgang:

Und die gleiche Lok noch in silbergrau:

BR 185 Crossrail Ewals Cargo Care (Basis Roco) von Mathias:

Im April 2015 kündigte Meises Modellbahn Center eine Serie von 8 Versionen an BR 185.2 (Basis Märklin 29841) mit jeweils 10 Exemplarenan. Wie sich dann aber rausstellte, waren das lediglich Klebefolien, die auf die Lok angebracht wurden:

Eine weitere Meises Modellbahn Center Serie (von 20 Modellen) der BR 185.2 (Basis Märklin 29841) wurde wiederum mit Klebefolien produziert. Das Motiv ist 10 Jahre Stummis Modellbahnforum:

MMC brachte auch noch eine Serie der Märklin 36600.002, einer BR 185.2, heraus:

Eine "modifizierte" PIKO-Railpool für IDS Cargo (unbekannter Ersteller):

 

V200 (Basis Märklin) als "Spezial-Cargo" Versionen (ebenfalls von Wolfgang):

 

 

 

Es gibt natürlich auch custom painted US-Dieselloks, hier am Beispiel einer EMD F7 (Basis Märklin, Lokmaler unbekannt):

Seit Neuestem betätigt sich auch Forumskollege Roger als "Tuner". Er hat da einige Wagen auf Basis der Hag 2-Achs Metallwagen (K3) umgestaltet. Einer davon befindet sich in der Hausin Sammlung:

 

 

Natürlich wird öfters die Frage nach dem Sinn solcher Fantasiemodellen gestellt. Die Antwort ist einfach: es gibt keinen! Es gilt vielmehr: erlaubt ist, was gefällt.

Eine Anmerkung in eigener Sache ist hier anzubringen:

Wir werden öfters mal angefragt, wo dieses oder jenes Modell zu kaufen sei oder wo man das beziehen kann. Bei uns hat sich sowas wie ein "Ehrenkodex" etabliert: Grundsätzlich werden keine weiteren Exemplare eines solchen custom-painted Modells hergestellt, es bleibt jeweils bei der Anzahl an produzierten Modellen. Ebenso ist es Ehrensache, dass keiner der Lok-Maler ein Modell produziert, welches bereits ein Anderer rausgegeben hat, genauso wenig werden reguläre Modelle von Serien-Produkten der grossen Hersteller nachgebildet.

Wir sind weder Händler noch Spekulanten, wir verfolgen auch keinerlei kommerziellen Interessen. Diese Custom-painted- oder Fantasie-Loks werden aus Freude am Hobby erstellt. Es liegt absolut nicht in unserem Interesse, solche Modelle zu Fantasie-Preisen auf den Online-Plattformen anzutreffen.

 

 

 

 

   
.
67
  © 2002-2018 Roland Hausin