Custom painted Loks der "Käserei Rychenthal"
Home     Search   Modellbahnen     Moba-Forum
Contact  
 

Sonja Bachmann und Michel Bloch haben sich als Lokmaler etabliert. Spasseshalber bezeichnen wir deren Zuhause als "Käserei Rychenthal". Der Grund für diesen Spitznamen liegt darin, dass Sonja und Michi alle Arten und Varianten von Loktypen und Wagenmit dem Chäs-Desigen (Spur H0 und N!) versehen haben. Sie verwenden die Airbrush-Technik. In der Hausin-Sammlung befinden sich folgende Loks aus dem Hause Bachmann/Bloch:

Die Ae 8/8 (Initiant Andi Germanier), Kleinserie, ca 5 Stück, Basis Hag

Das sehr schöne Exemplar der Re 6/6 (Initiant Andi Germanier), Kleinserie, ca. 5 Stück, Basis Hag

Der Te 101 (auf Roland's Vorschlag), Kleinserie, ca. 5 Stück, Basis Hag - ein *ganz heisses Teil"

Die Re 4/4 II (Initiant Urs Lüscher), Basis Hag (160.03)

Die Re 4/4 I (Initiant Roland Hausin), bisher Unikat, Basis Hag

Die Re 460 (eine 6-er Serie auf Basis Märklin wurde für Modellbau Gruner produziert). Diese Lok entspricht der Roco Re 460 (also mit schwarzem und nicht gelbem Dach), Zusätzliches Exemplar für Roland (Basis Hag):

Die Re 482 (Initiant Roland Hausin), bisher Unikat, Basis Märklin

Der "Käse" Pfeil, Kleinserie, Basis Märklin

Die Re 4/4 BLS (Initiant Michael Bloch), Basis Hag

Die Stromlinien-Lok (Initiant André Germanier), bisher Unikat, Basis Märklin

Ae 8/14 (Initiant André Germanier), Basis Märklin

Tigerli (Initiant Michael Bloch), Basis Märklin, Version I und II

RBe 4/4 (Initiant Michael Bloch), Basis Hag

Die Ae 6/6 (Initiant Roger Schellenberg), Basis Hag (Unikat)

Personenwagenzug, Basis Trix

Tankwagen (Initiant Mario Däpp), Basis Hag

Anmerkung: Sonja und Michi (wie auch andere MoBa-Kollegen) stellen in verdankenswerter Weise Fotos zur Verfügung. Eigentlich könnten diese hier publiziert werden, nur würde das der Philosophie, dass nur Fotos von Loks die sich auch wirklich in der Hausin Sammlung befinden, angezeigt werden widersprechen. Es sei deshalb auf die Veröffentlichungen im Moba-Forum verwiesen.

 

Auf Basis eines Hag-Traktors produzierten Sonja Bachmann und Michel Bloch 2013 eine Kleinserie von 5 Nina-Traktoren:

 

Die 6 Reisslack-Loks (plus die -Trafos) von HAG haben ja absoluten Kult-Status. Michi Bloch beschritt einen ähnlichen Weg wie damals die Tüftler von Hag und versuchte selber diverse Loks im "Reisslack-Modus" zu erstellen, darunter der nachfolgende Traktor (Unikat!). Es erscheint wichtig, darauf hinzuweisen, dass Michi nicht einfach nur ein bestehendes Modell kopiert, sondern wirklich noch nie produzierte Modelle (Re 460, Ae 8/8, Re 6/6, Te 2/2) als Reisslack-Modelle herausgab.

Auf Basis eines HAG-Traktors produzierten Sonja Bachmann und Michel Bloch 2015 ein Unikat des Rheingold-Traktors für Roland:

Sowie auf vielfachen Wunsch eines Einzelnen (nämlich von Roland) einen schwarzen Traktor, einen mit Cargo- und einen mit der Dispo-Bemalung (damit wurden die entsprechenden Serien von Roland ergänzt):

Eine weitere Trouvaille ist der Golden Pass Traktor:

Michi und Sonja produzierten auf einen speziellen Wunsch eines Sammlers eine blaue Victorinox. Als Vorlage diente die rote aus der Hausin Sammlung. Kurz bevor die Lok im Januar 2014 ausgeliefert werden konnte verstarb jedoch der Auftraggeber, so dass die blaue Victorinox halt auch den Weg in die Hausin-Sammlung fand ...

Bereits vor dem Erscheinen der Fussball-Loks erstellten Michi und Sonja einige wenige FCB-Loks und dann auf Auftrag eine Lok des Zürcher Grasshopper Club. Damit nichts schief läuft werden in einem solchen Fall mindestens zwei Sets an Decals hergestellt. Die GC Lok gelang auf Anhieb und deshalb blieb ein Decal-Set übrig, was für eine zweite Lok die nun eben in der Hausin Sammlung gelandet ist, reichte. Anzumerken ist, dass Sonja ein echter FCB-Fan ist - und auch derjenige, der die Lok gestaltet hatte. Umso höher ist es anzurechnen, dass hier die schönste aller Fussball-Loks angefertigt wurde!

Im April 16 fertigten Sonja und Michi auch noch eine Re 460 Xrail - mit abgeschliffenen Sicken:

Sonja und Michi kreierten eine spezielle HAG Lok mit dem Slogan "HAG - oft kopiert, nie erreicht". Dies war eine Reaktion auf die "Fälschungen" der Gottardo-Loks durch Zugkraft Stucki.

Ein ganz schönes Exemplar (Basis HAG) gab's im Mai 17 - mit abgeschliffenen Sicken:

Ebenfalls abgeschliffene Sicken wurden bei der Re 460 Globi (Basis HAG):

Sowie der Re 460 Motorex (Basis HAG):

Im November 2017 folgte die Re 460 Ueli-Bier (Basis HAG) - nicht nur ein guetes (Basler) Bier, auch eine schöne Lok!:

Anfang Januar 2018 folgte - ebenfalls mit abgeschliffenen Sicken und Basis HAG - die Re 460 8300 PS am Gotthard:

Im März 18 kam die Floralp (Basis HAG), wiederum mit abgeschliffenen Sicken

Juni 2018: das bisher schönste Modell aus der Küche von SOBA - die Re 460 Bührer (Basis HAG, abgeschliffene Sicken). Als Grafiker wirkte Turi Seitz, dessen Handschrift unverkennbar ist. Der Hintergrund dieser Lok ist: Einige aus dem Moba-Forum wurden zum "Traktoren-Tag" eingeladen. Aus diesem Anlass beabsichtigte SOBA eine Hürlimann-Lok zu erstellen (was auch erfolgte), nur: Hermann besitzt sehr viele - aber keinen Hürlimann. Die letzte Erungenschaft war ein Bührer-Traktor. Deshalb erstellt SOBA auch noch den Bührer.

Oktober 2018: Ein weiteres sehr schönes Modell folgt aus der Küche von SOBA. Grafiker ist wiederum Turi Seitz.

   
    © 2002-2018 Roland Hausin